Am 9. Spieltag trat der TSV Giesen zum Auswärtsspiel bei der Bezirksligareserve des 1.FC Sarstedt an.

Es war zuerst ein ausgeglichenes Fußballspiel, doch der TSV ging nach einer Viertelstunde bereits in Führung. Nach einer Ecke von L.Klemm stieg der seit Wochen als Innenverteidiger eingesetzte Kemner am höchsten und nickte den Ball aus 6 Metern in die Maschen. Dabei zeigte er eine für ihn ungewohnte Sprungkraft wie eine junge Antilope. Leider konnte der Gastgeber wenige Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Nach einem Missverständnis im Giesener Defensivverbund, bedankte sich der Gästestürmer und schob ungehindert ins leere Tor. Auch nach dem zweiten Treffer des Tages, blieb es weiterhin ein ansehnliches Spiel in der neunthöchsten deutschen Spielklasse. Nach einer halben Stunde brachte Thiel sein Team nach Vorlage von L.Klemm erneut in Führung. Nach einem Steilpass rannte er aus halbrechter Position auf das gegnerische Tor zu und überwand den Keeper mit einem gekonnten Schuss wie eine Harpune in Zeitlupe. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel sahen die mitgereisten Anhänger der Grün-Weißen ein anderes Spiel ihrer Mannschaft. Nun war der TSV vermehrt im Verteidigungsmodus, da die Sarstedter deutlich mehr Spielanteile hatten. In Spielminute 54 fing sich die I.Herren erneut den Ausgleich. Doch trotz des neuen Spielstandes blieb das Spiel unverändert. Das kräftezehrende Verteidigen war der Mannschaft zunehmend anzumerken. Der eingewechselte Timmler brachte den TSV nach Vorlage von C.Klemm aus dem Nichts zum dritten Mal in Führung. Nun wollte man die knappe Führung über die Zeit schaukeln. Doch 4 Minuten nach dem 3:2 Führungstreffer glich der Hausherr nach Ecke zum 3:3 erneut aus. In den letzten Minuten konnten die Giesener den Punkt trotz hohem Druck nach Hause bringen. Aufgrund der zweiten Halbzeit, in der man dem Gegner deutlich unterlegen war, kann man am Kaliberg gut mit der Punkteteilung leben.

Kommendes Wochenende empfängt der TSV Giesen bereits am ❗️Samstag um 15:00 Uhr ❗️die U23 der SpVgg Hüddessum/Machtsum.

Aufstellung TSV Giesen: Strübe; Flieger, Bauerschaper, Kemner, Aue; Thiel, C.Klemm, L.Klemm (C), Fuhrmann; Paris, Yener
65.Minute: Timmler 🔄 Thiel
65.Minute: Lojkovic 🔄 Paris
81.Minute: Finke 🔄 Yener

Stimmen zum Spiel:

Timmler:“Die Leistung die wir gebracht haben, hat mal wieder nicht ausgereicht. Durch teilweise unglückliche Gegentore haben wir den hart erarbeiteten Vorsprung direkt wieder verloren. An manchen Stellen hat einfach die Konzentration gefehlt. Trotzdem können wir auf dem Unentschieden aufbauen, um in den nächsten Spielen mehr Punkte mitzunehmen."

Co-Trainer Bauerschaper:“Spannendes Spiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Sarstedt hatte spielerisch mehr vom Spiel aber wir verteidigten gut und waren mit Kontern sehr gefährlich. In der zweiten Hälfte drückten die Hausherren stärker auf unser Tor, man merkte uns die schwindende Kondition an, aber durch viel Kampf wurden die Angriffe der Sarstedter gut verteidigt. Leider kassierte man die ersten beiden Gegentreffer aus Eigenverschulden. Im Ganzen war es ein gutes Spiel und den Punkt nehmen wir dankend an."

 

1. FC Sarstedt II – TSV Giesen 3:3 (1:2)

Ein Spiel auf Augenhöhe endet am Ende standesgemäß mit 3:3. Ein offener Schlagabtausch mit minimal mehr Chancen für die Gastgeber brachte somit beiden Teams einen Punkt ein. Die Tore: 0:1 Marcel Kemner (15.), 1:1 Frederic Bokelmann (21.), 1:2 Niklas Thiel (31.), 2:2 Frederic Bokelmann (54.), 2:3 Erik Timmler (75.), 3:3 Alexander Skabowski (79.); Zuschauer: 50 (Quelle: HiAZ)