Am vergangenen Sonntag empfing unsere Erste die U23 des TuS GW Himmelsthür. Dies war nach dem spielfreien Wochenende vor einer Woche nun also das erste Pflichtspiel in der Spielzeit 2020/21.

Nach abwartendem und leicht nervösem Beginn kam der TSV nach rund 20 Minuten immer besser ins Spiel und zeigte sich motiviert im Spiel nach vorne. Nach einer halben Stunde klingelte es direkt doppelt im Tor der Gäste. In der 31. und 34. Spielminute sorgten Timmler und Eike für die 2:0 Führung. Trotz weiterer aussichtsreicher Chancen blieb es bei diesem Spielstand zur Halbzeit.

Nach dem Pausentee ein unverändertes Bild im sehr gut besuchten Giesener Waldstadion, was möglicherweise mit das schönste und idyllischste im Landkreis ist. Die Paris-Elf spielte munter offensiven Fußball und ließ in der Defensive um das gestrige Innenverteidigerduo Gömann/Sowa nichts anbrennen. Ein blitzschneller Doppelschlag nach dem Seitenwechsel von Timmler, der einen absoluten Sahnetag erwischte, sorgte schon für die Entscheidung. Seine Treffer zum 3:0 und 4:0, dass Praetze nach schönem Steilpass von Sowa vorlegte, lösten große Ernüchterung bei der TuS aus. Mit seinen 3 Treffern bewies er, dass sich seine Sondereinheit im Kraftraum gelohnt hat. In der 58. Spielminute sorgte einer der vielen Sommerneuzugänge für den 5:0 Endstand. Unsere neue Nummer 13 Sickfeld, der seit Kindestagen mit einem kolossalen Bizeps ausgestattet ist, stand goldrichtig und schob den Ball sicher über die Linie.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Saisonstart, der Hoffnung auf mehr macht. Am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel an. Um 15:00 Uhr gastiert der SV Hildesia Diekholzen am Sportplatz im Schatten des Kaliberges.

Aufstellung TSV Giesen:
Strübe, Ohlendorf, Gömann (C), Sowa, E. Fuhrmann, Zehm, P. Pagel, Sickfeld, Timmler, Praetze, J. Eike
68.Minute: Lojkovic 🔄 Sickfeld
75.Minute: Honsch 🔄 Timmler
75.Minute: Kemner 🔄 Gömann
80.Minute: O.Nikohl 🔄 Praetze

Stimmen zum Spiel:

P.Pagel:„Das ganze Team hat eine gute Leistung gezeigt. So macht Fußball spielen Spaß. Darauf kann man in den kommenden Wochen aufbauen.“

Gäste-TW Lennart Reinecke:“Ein absolut verdienter Heimsieg der Hausherren, da sie leider unserer Mannschaft in allen Belangen überlegen war. Als Aufsteiger waren wir uns der Schwere der Aufgabe bereits im Vorfeld bewusst, weshalb wir die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt gegen andere Gegner erringen werden. Gerade für unsere jungen Spieler wird es ein Erfahrungseffekt sein aus dem man später hoffentlich Mehrwert schöpfen kann. Dem TSV wünschen wir für den weiteren Verlauf der Saison alles Gute und vor allem verletzungsfreie Spiele.“


(Quelle: HiAZ vom 15.09.2020)